Achtung: Neue Paypal Phishing Mails „Ihr PayPal-Konto“

Hände weg vor folgenden E-mails – die verlinkte Seite dient nur dazu Ihre Pay-Pal Zugangsdaten auszuspähen!

Sie haben 1 neue Nachricht Sicherheits-Alarm!
Log-In in Ihr PayPal-Konto um das Problem zu beheben.

 

So bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse:

  1. Klicken Sie auf den nachfolgenden Link: www.paypal.de/kontobestaetigung
 

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Anonymous

    Erstmal würde PayPal so eine dämliche „Deutsch-für-Dumme“-Formulierung wohl kaum benutzen.
    Zweitens wird ein auch nur kurzer Blick in die Mail-Header-Daten den Schwindel ganz schnell auffliegen lassen.
    Wer auf solche Mails dann trotzdem reagiert, ist selber schuld und muss einfach zwingend für soviel eigene Doofheit bestraft werden (ein dem zur Folge leeres Paypa-Account ist jedenfalls – evl. .- das richtige Lehrmittel, ganz nach dem Motto: wer zu doof ist, zu hören, muss eben zahlen!

  2. DUMM

    Bin da auch reingeraten.
    Danke,gut das ich diese Meldung gesehen habe.
    Nach 5 minuten habe ich mein Passwort geändert.

  3. shara

    Ich habe am 15.7.09 eine ähnliche eMail bekommen, diesmal ist der Text und die Aufmachung hochprofessionell und absolur seriös anzusehen. Wenn ich nicht wüßte, dass PayPal nicht nach Bestätigungen der eMail-Adresse fragt, ist sie als Phishing Mail nicht zu erkennen.

  4. Hans-Günter

    Ich kann mich „shara“ nur anschliessen,die E-Mail sieht völlig seriös aus. Habe nach der Sache gegoogelt und kier gelandet.
    Der Kommentar von „Anonymous“ ist ziemlich unangebracht. Nicht alle Menschen sind so „schlau“ wie er.

  5. Klara

    Auch ich bekam heute am 16.11.2010 so eine Mail, die mich im ersten Moment verunsichert hat. Ich habe es mir nicht erklären können. Der Absender war service@inc.paypal.de . Ich hab erst mal gegoogelt . . .
    Klara

  6. speedy

    habe heute ebenfalls diese email bekommen.

    Finger weg !!!!!!!!!!!

  7. Thomms

    So kam das bei mir an – von Paypal.com – sieht absolut echt aus::
    ——————————————————————————–

    Hallo

    Im Rahmen unserer Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, die wir regelmäßig überwachen die Aktivitäten in den PayPal-System. Wir haben vor kurzem kontaktiert Sie sich nach einem Problem mit Ihrem PayPal-Konto.

    Die Informationen, die Sie wurden aus folgendem Grund beantragt:

    Unser System hat ungewöhnliche Abbuchungen auf einer Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto zugeordnet ist erkannt.

    Datei Nr.: PP-1124-075-998

    Dies ist eine letzte Erinnerung fragen Sie für die Anmeldung bei PayPal so bald wie möglich.

    Bitte wieder auf Ihr Konto zugreifen

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse kann nicht beantwortet werden.

    ——————————————————————————–

    Copyright © 1999-2011 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

  8. Thomms

    Nachtrag

    die Zeile : „Bitte wieder auf Ihr Konto zugreifen“ ist ein Link, in dem sogar PayPal drin vorkommt.

    href=“http://user31337.vs.easily.co.uk/PayPal.DE/PayPal.DE/paypal_logo_Continue/Linkadresse habe ich hier abgebrochen

  9. GM

    Tja, scheint wohl immer noch aktuell zu sein, hab auch soeben so ne mail erhalten
    von: „secure@paypal.com.de“.
    Hab sie als Junk gekennzeichnet, sollte also demnach -falls sie wieder kommt- als
    Junk erkannt werden.

    Kann man sonst noch was dagegen tun?

    All the best

    GM

  10. tedwipe

    Also,

    1. sieht die Mail alles andere als echt aus! Da fehlt die ewig lange Signatur von PayPal
    2. wenn man den Link anschaut, wohin dieser zeigt http://www.lilpunkers.com etc. dann weiß man ja, das es gefälscht ist.

    Ausserdem sollte man sowieso bei allen Mails die kommen und irgend etwas wissen wollen vorsichtig sein! Normalerweise werden NIE Daten per Mail abgefragt und wenn dann schon gar nicht auf einer HTTP Seite sondern HTTPS!

    Also immer Augen offen halten.

    @GM
    Außer als Junk kennzeichnen, kann man die Mail auch von seinem Viren/Spamscanner gleich löschen lassen. Setzt natürlich eine solche Software und diverse Einstellungen voraus.

    Gruß
    Ted

  11. Sarah

    Hallo, habe eben auch so ne Mail bekommen. Also erstens hab ich nicht mal ein PayPal-Konto und zweitens waren da wahnsinnig viel Schreibfehler drin.. Sachen gibts..tzz..
    Aber Thomms: Ich finde diesen Mailtext wo du da veröffentlicht hast absolut nicht Schreibfehler ohne Ende und die Grammatik lässt auch zu wünschen übrig.. 🙂
    Aber die probieren es trotzdem und finden mit Sicherheit viele Idioten…LG

  12. David Losse

    Sehr geehrter PayPal Kunde,
    da uns die Sicherheit Ihrer Daten sehr wichtig ist, führen wir
    derzeit stichprobenartig Überprüfungen durch.
    Daher bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen um
    Ihre Daten zu verifizieren.

    Hierzu folgen Sie bitte einfach folgendem Link : Hier klicken!
    Nach erfolgreicher Überprüfung, können Sie PayPal wieder wie bisher in vollem Umfang nutzen.

    Sollten Sie die Verifizierung bereits erledigt haben, können Sie sich wieder wie gewohnt auf http://www.paypal.com in Ihren Account einloggen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis,
    Ihr Paypal-Sicherheitsteam

    Links verweisen auf: http://securepaypal.de/

    Das fällt doch auf das es nen Fake ist..

  13. AnKlö

    Die kam gestern bei mir an. Nachdem ich sofort einen Rechtschreibfehler gefunden habe, hab ich die Mail gleich ignoriert.

Schreibe einen Kommentar