BVerwG: Kind kann durch Vaterschaftsanfechtung Staatsangehörigkeit verlieren

Das BVerwG hat in seinem Urteil vom 19.04.2018 (BVerwG 1 C 1.17) entschieden:

1. Wird auf die Vaterschaftsanfechtungsklage eines deutschen „Scheinvaters“ festgestellt, dass dieser nicht der Vater des Kindes ist, verliert das Kind regelmäßig rückwirkend die durch Abstammung von ihm vermittelte deutsche Staatsangehörigkeit. (mehr …)

Weiterlesen BVerwG: Kind kann durch Vaterschaftsanfechtung Staatsangehörigkeit verlieren